Im Lesedom zu Frankfurt gibt es nun Daddelkonsolen. Die Alternative: hochwertige Kinderbücher – in Leinen gebunden. VON SARAH WILDEISEN

„Guck mal! Hier gibt es Betten aus Pfahlmuscheln oder Austern und dazu Matratzen aus Seegras, Algen oder Schwamm!“ giggelt Emma am Computer. Sie spielt „Muschelzimmer einrichten“, ein Spiel, das auf der Webseite zur Kinderbuchreihe Pimpinelle Meerprinzessin zu finden ist. Pimpinella-Bücher kennt sie nicht, nur einen Auszug, der in der „Leselok“ abgedruckt ist. Die „Leselok“ ist ein neues Kindermagazin, das seit diesem Sommer kostenlos in den Zügen der Deutschen Bahn angeboten wird. Das 20-seitige Heft ist eine Kooperation der Deutschen Bahn mit dem Ravensburger Verlag, aus dessen Buchtiteln die Kurzgeschichten und Romanauszüge sich der Inhalt des Reiseleseheftes zusammensetzt. (mehr …)

Advertisements